Seiten

Montag, 27. August 2012

das leben der eskay #1

"ich und das universum"
oder "die geschichte weshalb ich das sonnensystem tattoowiert haben möchte"
hallo meine liebsten,
heute packe ich eine geschichte aus meinem privatleben aus. viel text, wenig bilder. also wer nich so auf geschichten steht, muss gar nicht erst weiter lesen! - oft sehe ich "random facts" auf anderen blogs und habe mir überlegt auch damit anzufangen. allerdings fass ich mich in den fällen nicht kurz sondern schreibe alles was mir dazu in den sinn kommt. interessiert euch sowas? weil dann mache ich das ab jetzt öfters mal.
heute möchte ich euch erzählen, warum ich seit ich dieses bild vor einigen jahren zum erstenmal sah, dieses tattoo (nur in schön) auch unbedingt haben möchte. wisst ihr, damals als ich noch ein kleines mädchen war (ich schätze so ab 96) war ich schon total interessiert an unserer welt und woher wir kommen. ich war oft im planetarium und noch viel öfter in der sternwarte in unserer stadt. ich fande, und finde es noch immer, extrem schön und vorallem verdammt beeindruckend aber auch etwas erschreckend wie die welt, unser sonnensystem und das komplette universum entstanden ist. ich habe schon als kind gewusst dass im endeffekt alles vergänglich ist, auch der planet auf dem wir leben (das hat mir damals einige schlaflose nächte beschert...). aber ich habe einfach nie aufhören können daran zu denken, sind wir die einzigen lebewesen im universum? - ich glaube bis heute nicht. das universum ist unendlich groß, warum sollte es nur auf einem einzigen planeten von diesen vielen millionen sternen und planeten leben geben, aber gut, darum geht es hier jetzt gerade nicht.... 1997 waren wir im sommer einige wochen in florida, usa. ich nehme an dass zumindest einige von euch wissen dass in cape canaveral das kennedy space center der nasa ist, unter anderem haben wir dieses damals besucht. es war für mich ein total magischer ort, all die raketen, die hintergrund geschichten der nasa und dieses rießige gelände. ich kann mich noch so gut daran erinnern als ich damals zum ersten mal dort war. ich glaube viele von euch können das nicht nachvollziehen, aber für mich war es mindestens genau so toll wie disneyworld. viele jahre vergingen, doch mein interesse blieb bestehen, 2008 war ich erneut in florida und wollte wieder unbedingt ins kennedy space center gehen. ich sehe es gerade wieder alles vor mir. oh gott, ich wünschte ich könnte dort bald wieder sein, aber leider kann ich dieses jahr nicht mit meiner familie hinfahren weil ich bereits andere pläne gemacht habe. aber mama bringt mir ein nasa t-shirt mit. immerhin. ganz ehrlich, wäre ich nicht zu faul gewesen und hätte das gym geschmissen, würde ich heute sicherlich irgendetwas in richtung astrologie und/oder luft- & raumfahrttechnik studieren. aber was solls. zumindest bin ich jetzt momentan dabei geld für dieses tattoo zu sparen, vom prinzip her möchte ich es genau so, nur etwas plastischer und genauer. außerdem möchte ich noch drüber oder drunter "the hardest thing in this world is to live in it" stehen haben. irgendwie fällt mir gerade auf, dass der text hier jetzt doch ziemlich chaotisch geworden ist, aber irgendwie dachte ich mir dass das mal was anderes ist. nicht immer nur fotos oder irgendwelchen kitsch, sondern mal etwas informatives über mich. das bin ich. so bin ich und so war ich immer...
Rest in Peace, Neil Armstrong
05.08.1930 - 25.08.2012

Kommentare:

  1. :-D Ach chaotisch oder nicht, die Geschichte dahinter klingt doch super interessant.
    Ich bin auch immer wider am überlegen mir ein bestimmtes tatoo machen zu lassen. Irgendwann vll...
    Liebste Grüße Jestil

    AntwortenLöschen
  2. ich mag so lange texte. nicht immer nur bilder. ich finde es interessant auch mal was persönliches über blogger zu erfahren.

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich ja nicht die einzige die an diesem Thema interessiert ist. Ich empfehle dir falls du ein iPhone hast, die Nasa-App. Das ist einer meiner Lieblingsapps, ich schaue da jeden Tag mehrmals rein.

    Und das mit dem Tattoo ist auch eine wundervolle Idee, das Tattoo wuerde 100% zu dir passen.

    <3
    Marlena

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mir auch die Planten an eben der selben Stelle tattoowieren lassen, in etwa aus demselben Grund und ich liebe das Tattoo nach wie vor. Ich glaube Du weißt zwar nicht wer ich bin, aber ich habe Dich schonmal kennengelernt... eigentlich würden wir uns (in dem was ich bis jetzt so auf Deinem Blog gelesen habe) wahrscheinlich eigentlich echt gut verstehen. Wünsche Dir auf jeden Fall noch viel Erfolg beim sparen und dass das mit dem Tattoo bald klappt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, wie wir kennen uns? :o ich wusste nicht dass das jemand aus meinem "bekanntenkreis" hat....

      Löschen
    2. Ja schon etwas länger her... Und wir haben uns damals auch eigentlich (aus welchen Gründen auch immer) irgendwie nicht so sehr zu mögen gewusst. Also es war kein offensichtliches-nicht-mögen und ja naja, wie gesagt mit allem was ich hier lese denke ich eigentlich haben wir viel gemeinsam.

      Löschen
    3. Ich beiß nicht, wer bist du? (:

      Löschen